GYGER

Schweiz

– Seit 1959

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

GYGER – SCHWEIZER ERFINDERGEIST. NICHTS IST UNMÖGLICH, SEIT 1959

 

Vor mehr als 50 Jahren wurde die Herstellung von Grammophonnadeln aus Stahl durch den bedeutend härteren Saphir abgelöst. Dieser Prozess stellte grosse Industrieunternehmen vor fast unmögliche Herausforderungen in der Verarbeitung und Vollautomatisierung der Herstellung. Getrieben von der Leidenschaft für Präzision und dem unbeugsamen Willen hier etwas Grosses zu erwirken, brach unser Gründer Fritz Gyger Senior zu einem Unterfangen auf, das der Anfang unserer Erfolgsgeschichte markierte. Mit Herzblut, Entschlossenheit und Ausdauer entwickelte er zu Hause in seinem Keller den kurvengesteuerten Nadelschleifautomaten für Saphir-Tonnadeln.

1978 folgte die Aufnahme der Serienproduktion von neuen High-End-Tonnadeln mit patentierter Gyger-Schliffgeometrie. Heute, zwei Generationen später, sind es noch immer diese unhaltbare Neugier, unser Erfindergeist und unsere Liebe zur Perfektion, die uns dazu antreiben, dem Unmöglichen zu trotzen.

GEGENWÄRTIG

In der Gegenwart werden Gyger Produkte primär dort eingesetzt, wo mikrotechnische Grenzbereiche betreten werden. Fast unmögliche Anforderungen bezüglich Miniaturisierung, Qualität und Integrationsdichte sind die Triebfedern für innovative Lösungen. Unsere Spezialität dabei sind Produkte im Bereich Mikrofluidik und Dosierung. Auch die 2005 vorgestellte modulare Gyger Mikroventil-Generation SMLD-300 untermauert diese Entwicklung.

IN DER ZUKUNFT

Wir freuen uns darauf auch morgen Ihr Partner für Unmögliches, Unmachbares und Unlösbares zu sein. Denn, wie die Geschichte beweist, widerstehen wir der Versuchung dem „Un“ nachzugeben.

GYGER – Schweizer Erfindergeist. Nichts ist unmöglich, seit 1959.

Für weitere Informationen oder eine Vorführung.