+41 33 336 22 77 info@fgyger.ch

Mikroventil

FUNKTIONSPRINZIP

Das Mikroventil wird elektromagnetisch betätigt

Das Mikroventil wird elektromagnetisch betätigt und vom Medium direkt durchströmt. Im stromlosen Zustand ist das Mikroventil geschlossen. Die Schliessfeder wirkt auf den mobilen Anker mit der Ventilkugel. Bei Bestromung der Ventilspule wird der mobile Anker mit der Ventilkugel vom Magnetfeld des stationären Ankers magnetisch angezogen, das Mikroventil öffnet und das Medium tritt aus.

Generelles
Funktionsprinzip

1. Ventilsitz, Ventildüse
2. Schliessfeder
3. Ventilspule
4. Stationärer Anker
5. Medium
6. Ventilkugel
7. Mobiler Anker
8. Schalter

HARTDICHTENDER VENTILAUFBAU MIT SAPHIR UND RUBIN

Der hartdichtende Ventilaufbau ermöglicht präzise Öffnungshübe von wenigen hundertstel Millimetern und Wiederholgenauigkeiten im Bereich von tausendstel Millimetern. Der kurze Öffnungshub und die richtige Ansteuerung ermöglichen das Mikroventil 4000 Mal pro Sekunde dauerhaft zu schalten. Die fein geschliffenen und polierten optimalen Innenformen von Ventildüse und Ventilsitz ergeben bestmögliche Strömungseigenschaften vor dem Austritt. Daraus resultiert ein strichgenauer Dosierstrahl für die kontaktlose Dosierung und eine optimale Tropfenformung. Zusätzliche Führungselemente in- und um die Hartstoffbauteile und die bereits erwähnten Vorteile sorgen richtig angewandt für eine lange Lebensdauer der Mikroventile. Durch den Einsatz dieser hochwertigen Materialien werden zusätzlich hohe chemische und mechanische Widerstands- und Verträglichkeitswerte erreicht.

Durch den Einsatz von Hartstoffmaterialien für den Ventilsitz (Saphir) und die Ventilkugel (Rubin) eröffnen sich einzigartige Möglichkeiten in den Anwendungen der Mikroventile.

1. Schliessfeder
2. Ventilkugel
3. Ventilsitz, Ventildüse